Mai
6
Sa
Ganz Ohr sein. Hörend bewegt Musik empfinden und musikalische Strukturen verstehen lernen.
Mai 6 um 10:00 – 18:00

Dieser Kurs bietet eine Einführung in Edwin E. Gordons musikalische Lerntheorie als Grundlage für den Musikunterricht mit Menschen von 0 bis 99 Jahren.
Edwin Gordon möchte mit seinem an natürlichen Lernprozessen orientierten Ansatz des frühen Musiklernens zu einem selbstständigen, verstehenden Umgang mit Musik führen.
In der sogenannten vorbereitenden Audiation ist das Gestalten eines musikalischen Hör- und Kommunikationsumfeldes wesentlich, das jedes Kind zu einer eigenständigen Koordination von Atem, Bewegung und Stimme anregt – mit einem vielfältigen Angebot an Liedern und Sprechgesängen ohne Worte, mit dem Aufbau verschiedener Wortschätze usw.
Dieses Verständnis ist für Musiklehrkräfte im Instrumentalunterricht sowie im Vor- und Grundschulbereich sehr hilfreich, um Menschen individuell in ihrem musikalischen „Alter“ wahrzunehmen und weiter begleiten zu können.
Ein weiterer Schwerpunkt dieses eintägigen Seminars wird es sein, zu zeigen, wie im Instrumental- und Vokalunterricht die Einbeziehung tonaler bzw. rhythmischer Pattern-Spiele sowie die Entwicklung eines musikalischen Bewegungsrepertoires die Musizierfähigkeiten der SchülerInnen bereichern können.

Die TeilnehmerInnen werden gebeten, bequeme Kleidung mitzubringen.

Kursleitung: Claudia Ehrenpreis, Diplom-Musiklehrerin für Klavier und Elementare Musikpädagogik, freiberufliche Tätigkeit u.a. an der Musikhochschule Mannheim, Dozentin der Edwin E. Gordon-Gesellschaft Deutschland

Termin: 6. Mai 2017, 10.00-18.00 Uhr

Ort: Waghäusel, Musikschule

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte, Studierende, Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen, ErzieherInnen

Kursgebühr: 30,00 € für VdM-Lehrkräfte in Baden-Württemberg
40,00 € für weitere TeilnehmerInnen

Anmeldeschluss: 7. April 2017

Anmeldung und weitere Infos:

Musikschule Waghäusel-Hambrücken
Friedrich-Hecker-Allee 3
68753 Waghäusel
Telefon: 07254 / 985980
Telefax: 07254 / 985985
e-mail: ed.le1492962464sueah1492962464gaw-w1492962464sm@of1492962464ni1492962464

Mai
13
Sa
Workshop: Music Moves For Piano
Mai 13 um 11:00 – Mai 14 um 16:00

Workshop „Music Moves For Piano“ mit Marilyn Lowe 

Ich freue mich sehr, dass die Autorin von Music Moves For Piano die weite Reise aus den USA zu uns nach Europa noch einmal unternimmt, um uns in Deutschland, Italien, Spanien und Portugal zu besuchen.

Ihr einzigartiges Klavier-Unterrichtswerk steht für die Ausbildung von Audiation und instrumentalem Können und  beinhaltet wertvolle und vielseitige Anregungen für eine praktische Umsetzung der Music Learning Theory Edwin E. Gordons im Instrumentalunterricht.

StudentInnen, KlavierlehrerInnen und auch InstrumentallehrerInnen anderer Fächer sind zu diesem Workshop herzlich willkommen.

Kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden und müssen vorgemerkt werden. Bitte nachfragen.

Anmeldung (bitte bis 01.05.) und Fragen an: ed.ni1492962464elred1492962464nehcs1492962464z@agl1492962464eh1492962464

Jul
28
Fr
Sommerkurs 2017
Jul 28 um 14:00 – Jul 31 um 16:00
Sommerkurs 2017 @ Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

„Vier Tage Singen, Bewegen, Audiieren, Ausprobieren, Reflektieren, Spielen, Zuhören mit freundlichen, fokussierten, begeisterungsfähigen Menschen. Eine bezaubernde Erfahrung, ein Jungbrunnen für das eigene musikalische Hören, Denken und Tun!“ (Peter Waslowski, Hamburg)

Jetzt zum Sommerkurs anmelden!

Diese Worte sprechen sicher vielen TeilnehmerInnen der letzten Sommerkurse aus dem Herzen.

Intensives Eintauchen in grundlegende und weiterführende Aspekte der Music Learning Theory und sich Zeit nehmen für die eigene musikalische Entwicklung – das ist das Besondere des 4-tägigen Sommerkurses.

DozentInnen 2017:

Andrea Apostoli (Rom)
Jan Burkhardt (Berlin),
Claudia Ehrenpreis (Heidelberg)
Helga Mohr-Zschenderlein (Koblenz)

In diesem Jahr ist geplant, neben gemeinsamen Musicianship-und Bewegungs-Phasen mit den verschiedenen DozentInnen in 2 Zeitschienen parallel Basis-, Aufbau-  bzw. Vertiefungsmodule anzubieten. Die TeilnehmerInnen werden so die Möglichkeit haben, je nach Bedürfnis, Interesse, MLT-Thema, Arbeitsfeld … entsprechende Aspekte aus verschiedenen Modulen individuell zu wählen.

Aspekte der Basis-Module:

  • Aufbau eines vielfältigen Sing- und Bewegungsvokabulars als Grundlage elementaren musikalischen Lernens
  • Fluss-Gewicht-Raum-Zeit: Erfahrungen mit Rudolf v. Labans Lehre des Antriebs (für Musiker relevante Aspekte)
  • Wesentliche Aspekte der Arten und Stadien der vorbereitenden Audiation
  • Wesentliche Aspekte der Arten und Stufen der Audiation
  • Relative Solmisation und Rhythmussilben nach Gordon als Grundlage eines strukturierten Aufbaus tonal-harmonischer und rhythmisch-metrischer Fertigkeiten

 

Aspekte der Aufbau-Module: 

  • Audiationstraining, Improvisation, Komposition von Songs und Chants ohne Worte mit ostinaten Begleitmustern in verschiedenen Tonalitäten und Metren
  • Repertoire an Songs und Chants ohne Worte und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für ein hörendes Verstehen musikalischer Strukturen
  • Fluss-Gewicht-Raum-Zeit: Laban´s Antriebslehre als audiationsfördernde Bewegungssprache im Musikunterricht mit Schülern verschiedenen Alters
  • Bedeutung der Verbindung von Bewegung-Atem-Stimme im audiationsbasierten Musik-Lernen
  • Vertiefende Aspekte der Arten und Stadien der Vorbereitenden Audiation bzw. der Arten und Stufen der Audiation
  • Trainingseinheiten zur Durchführung der harmonisch-tonalen bzw. metrisch-rhythmischen Pattern-Lernsequenzen

 

Aspekte der Vertiefungs-Module:

  • Vertiefende Bewegungseinheiten mit Jan Burkhardt
  • Arbeitsgruppen zur Einbindung der MLT in verschiedene Arbeitsfelder (Instrumental, Chor, Schule, …)
  • Kleine Lehreinheiten der TN mit Feedback
  • Supervision anhand mitgebrachter Video-Sequenzen

 

Organisation: Claudia Ehrenpreis

Zielgruppe: Musiklehrer/-innen im elementaren, schulischen oder instrumentalen Kontext, musikalisch erfahrene Interessent/-innen aus verwandten Kontexten

Teilnehmergebühr: 210 € / EEGG-Mitglieder und Studierende 190 € / studierende EEGG-Mitglieder 180 € (Eintritt in die EEGG ist kombiniert möglich – Mitgliedsbeitrag 25€ / erm. 15€ pro Jahr)

Anmeldung: möglichst frühzeitig, spätestens zum 15.07.2017, Mindest-Teilnehmerzahl: 15

Infos, Fragen und Tipps für günstige Übernachtungsmöglichkeiten: ed.tf1492962464ahcsl1492962464leseg1492962464-nodr1492962464og@si1492962464erpne1492962464rhe1492962464

 

Jetzt zum Sommerkurs anmelden!

Okt
6
Fr
Mitglieder-Versammlung 2017
Okt 6 um 19:30 – 22:00
Mitglieder-Versammlung 2017 @ Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Im Vorfeld zur Jahrestagung findet am Freitag Abend, den 6. Oktobers 2017 von 19:30 Uhr – 22:00 Uhr die Mitgliederversammlung 2017 statt.

Okt
7
Sa
Jahrestagung 2017
Okt 7 um 10:00 – Okt 8 um 14:00

„Als Instrumentallehrer suchte ich einen Einstieg in die Methoden Gordons. Die Jahrestagung der EEGG war hierfür die ideale Gelegenheit und bot mir neben aufschlussreichen Vorträgen auch die Möglichkeit, direkt mit erfahrenen Lehrern in Kontakt zu treten.Vielen lieben Dank für die herzliche Aufnahme in der EEGG! Es war eine inspirierende Tagung und ich konnte wertvolle Informationen und Erfahrungen mit nach Hause nehmen.“ (Manuel Mühl, Freiburg)

Jetzt zur Jahrestagung anmelden!

Für die diesjährige Jahrestagung konnten wir erneut Prof. Christopher Azzara von der Eastman School of Rochester gewinnen.

Er hat auf Basis der Music Learning Theory gemeinsam mit Prof. Richard Grunow die mehrbändige Reihe „Developing Musicianship through Audiation“ entwickelt (GIA) und wird über den Zusammenhang zwischen Kreativität, Improvisation und der Entwicklung musikalischer Fähigkeiten referieren.
Christopher Azzara wird in englischer Sprache unterrichten, wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, kann auf unten stehenden Link klicken …

Des Weiteren wird es wie im letzten Jahr verschiedene Austauschforen geben. Die Themen werden noch bekannt gegeben. Außerdem findet traditionell am Freitagabend die Mitgliederversammlung statt und am Samstagabend gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an einem gemeinsamen Abendessen.

Creativity, Improvisation, and Music Literacy: Include and Transcend
Inspiration and Meaning for Music Teaching and Learning
 
Christopher Azzara will explore the relationships among music listening, improvisation, reading and composition.  With an understanding of how these skills are related, participants will be able to implement sequential curriculum that will help their students learn how to improvise, improve reading comprehension, compose original ideas, gain deeper understanding of literature, and sing and play with better intonation and rhythm.  

When improvising and composing, students both include an ever-expanding repertoire and transcend that repertoire by generating their own musical ideas. Ultimately, six elements—repertoire, vocabulary, intuition, reason, reflection, and exemplars—contribute to a holistic and comprehensive creative process that inspires spontaneous and meaningful music making.

Inspiration, Improvisation und Verständnis für Notation

Christopher Azzara wird den Bezug zwischen Musikhören, Improvisation, Lesen und Komposition veranschaulichen.

Das Verständnis, wie diese Fertigkeiten zusammenspielen, befähigt die Teilnehmer einen aufbauenden Lehrplan umzusetzen, durch welchen ihre Schüler und Studenten unterstützt werden beim Improvisationslernen, bei der Entwicklung eines besseren Leseverständnisses und eines tieferen Verständnisses musikalischer Literatur, beim Komponieren origineller Ideen und beim Singen und Spielen mit besserer Intonation und besserem Timing.

Improvisierend und komponierend werden Schüler sowohl ihr immer weiter wachsendes Repertoire einfließen lassen als auch über das Repertoire hinausweisend eigene musikalische Ideen entwickeln.

Letztendlich tragen sechs Elemente – Repertoire, Wortschatz, Intuition, Verständnis, Reflektion und Ideale – zu einem ganzheitlichen und umfassenden kreativen Prozess bei, der zu spontanem und bedeutungsvollem Musizieren inspiriert.

Jetzt zur Jahrestagung anmelden!